Gartentag im April

Am Samstag den 23.4. halfen wie in jedem Jahr BewohnerInnen, Familien, MitarbeiterInnen und Freunde von Samlif mit, um das große Außengelände aufzuräumen und frühlingsgemäß „fein“ zu machen.

Das alte Hühnerhaus wurde abgerissen und ein Kabel unterirdisch verlegt, die wuchernden „Ecken“ mussten gereinigt und beschnitten werden, das Kräuterbeet wurde versetzt, das Beet vor dem Eingang entkrautet und mit Stauden ergänzt und eine Wäschespinne in den Boden eingelassen. Dabei waren einige Baumstumpen nicht anders als mit dem Trecker zum „Auszug“ zu bewegen. Aber Britta kam mit vielen Pferdestärken zu Hilfe.

Es fiel riesig viel Abfall an, der Anfang des Abtransportes wurde getätigt. Es bleibt noch viel zu tun.

Andreas: ich fand den gestrigen Tag sehr schön weil wir so fleißig gearbeitet haben. Das Grillen hat mir auch gut gefallen

Francisco : ich fands auch sehr schön. Und Gartenarbeit ist gar nicht so schwer wie ich gedacht habe.

Yannik: Die Arbeit war sehr gut, Steine aufladen und transportieren, Beet sauber machen……Mir hat der Spaziergang mit Pferd und Hund Vergnügen gemacht.

Verena erinnert sich gerne wie es war inmitten des Trubels in der Sonne zu sitzen. Sie hat unsere gute Laune durch Fröhlichkeit unterstützt.

Sonne meinte es gut mit uns. Fleißige HelferInnen versorgten uns mit leckerem Speis‘ und Trank. Man konnte sich kennenlernen, miteinander schwatzen und den Frühling unter dem blühenden Kirschbaum genießen.

Auch die Tiere von nebenan sorgten für Abwechslung und Freude

Es wurde viel bewegt und schön gemacht. Wie immer: gemeinsam gehts besser!